Direkt zum Inhalt springen

Epper, Ignaz (1892 – 1969)

Der 1892 in St.Gallen geborene Ignaz Epper entschliesst sich nach einer Ausbildung als Stickereizeichner, Künstler zu werden. 1913 erhält er ein Eidgenössisches Kunststipendium. Die ersten Holzschnitte entstehen.
Epper gilt als einer der Hauptvertreter des Schweizer Expressionismus. Das zeigt sich sowohl in seinen Holzschnitten als auch in seinen Ölgemälden, für die vereinfachte Formen und ein kräftiger Pinselstrich charakterisitsch sind.
Ob biblische Motive, Kriegs- oder Grossstadtthemen, Industrielandschaften oder Pferdemotive - sein Hauptwerk drückt das Leiden an den gesellschaftlichen Umständen aus.

Werke