Direkt zum Inhalt springen

Klostergarten

Pflanzen und Heilkräuter im Kloster

Ausgehend von der klösterlichen Gartentradition vermittelt diese Führung detailreiches Wissen zum Kräuteranbau im Mittelalter am Beispiel des Gärtleins, das Teil jeder Mönchsklause war. Der St. Galler Klosterplan ist eines der wenigen Schriftstücke, das die Gartenkultur der frühen Klostergeschichte dokumentiert. Dieses Dokument wurde auch in Ittingen bei der Bepflanzung des Mönchsgartens beigezogen. Ausserdem belegt das Bibliotheksverzeichnis der Kartause das rege Interesse der Mönche an der Wirkung von Heil- und Medizinalpflanzen. Auf dem Rundgang wird an ausgewählten Pflanzen exemplarisch Einblick in dieses teils vergessene, teils rege genutzte Spezialwissen gegeben.

Kosten: SFr. 120.00 pro Führung plus SFr. 10.00 Eintritt (SFr. 7.00 ab 10 Personen)

Für Gruppen von maximal 12 Personen. Dauer: ca. 60 Minuten